uploads/tx_templavoila/schiff.jpg

Makarska Riviera

Erlebe es hautnah

Über 5800 km Länge erstreckt sich die Küstenlandschaft Kroatiens — ein Paradies zum Mitsegeln mit abwechslungsreichem Landschaftsangebot. Besonders die Makarska Riviera mit ihren herrlich sauberen Stränden und spiegelklarem Meereswasser laden zum Mitsegeln ein und sind zu Recht eines der beliebtesten Segelreviere im Mittelmeerraum.

Ob sportbegeistert, naturinteressiert oder lediglich als Relax-Urlaub unter der adriatischen Sonne — beim Mitsegeln unter TideCat's Flagge kommt hier jeder auf seine Kosten. Auch kulturell hat das Land einiges zu bieten: Die Städte Split und Dubrovnik, seit der Antike auf den Landkarten vermerkt, zählen seit Jahren zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Sehenswertes

Biokovo-Gebirge — der Riese, der die Bucht bewacht

Über den malerischen Buchten der Makarska Riviera erstreckt sich das monumentale Biokovo-Gebirge, wo man zahlreiche mediterrane bis alpine Pflanzenarten sowie wilde Tierarten wie Gemsen oder Steinadler beobachten kann. Das Gebirge zeichnet sich durch seine vielzähligen Kluften, Höhlen, Grotten und Täler aus, die eine Erkundung wert sind.

Bei klarem Wetter lässt sich von seinen höchsten Hügeln aus bis nach Split, der größten Stadt der Region, ausblicken. Der botanische Garten von Kotisina rundet das Naturschutzgebiet von 19.550 ha um den Biokovo ab. Ein Muss für alle Naturfreunde und Bergbegeisterte.

Insel Hvar — viel zu sehen, mehr zu erleben!

Die Insel Hvar gilt als eine der schönsten und vielfältigsten Inseln Dalmatiens und bietet für jeden Geschmack etwas: ein Spaziergang vorbei an Lavendelfeldern, uralten Olivenbaumhainen und Weingärten, das bunte Nachtleben und die eindrucksvolle Architektur der Stadt Hvar oder einfach nur Entspannung und Seele baumeln lassen an einem der unzähligen Badestrände und Buchten.

Egal, wo man sich auf Hvar befindet, es gibt immer genug Gelegenheiten, unberührte Natur oder beschauliche Städtchen in die Reisememoiren mit aufzunehmen.

Split — im Herzen Dalmatiens

Für Kulturinteressierte bietet die Küstenstadt Split eine große Vielfalt an Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten. Der kulturelle Nabel Dalmatiens beherbergt zahlreiche Museen, Kunstgalerien und Theater sowie ein lebhaftes Nachtleben.

Ein besonderes Highlight der zweitgrößten Stadt Kroatiens ist der Diokletianpalast, der vom römischen Kaiser Diocletianus (um 245 — 313 n. Chr.) erbaut wurde. 1979 wurde der Palast zum Weltkulturerbe erklärt und gilt als das einzige noch erhaltene bedeutende römische Bauwerk in der Region Dalmatien.

Die Altstadt, die den Palastkomplex umringt, eignet sich hervorragend zum abendlichen Promenieren. Wer das lebhafte Treiben in den Straßen Splits umgehen mag und sich die Stadt lieber aus der Ferne ansehen will, dem ist ein Ausflug auf den Berg Marjan anzuraten. Der Aussichtsberg liegt westlich von Split und lädt zu ausgedehnten Spaziergängen ein.

Dubrovnik — Die Perle der Adria

Dubrovnik gilt als eine der schönsten Städte des Mittelmeerraumes. Die kulturell und historisch bedeutende Stadt am südlichsten Pol der kroatischen Adria glänzt mit ihren vielen Sehenswürdigkeiten und ihrem einzigartigen mediterranen Charme.

An einem sonnigen Tag in Dubrovnik ist es ratsam, eine gute Sonnenbrille aufzuziehen, denn die Plätze, Straßen Kirchen, Klöster, Paläste und Häuser der Stadt sind allesamt aus weißem Stein gebaut, weswegen Dubrovnik auch als das „Athen Kroatiens“ bezeichnet wird.

Eine wichtige Sehenswürdigkeit der Stadt, die 1979 zum Weltkulturerbe erklärt wurde, ist die sehr gut erhaltene Stadtmauer. Sie entstand zwischen dem 13. und 16. Jahrhundert und ist mit 25 m Höhe und 2 km Länge ein herrlicher Aussichtspunkt der Stadt sowie eine unverwechselbare Promenade.

Anreise

Der Ablegehafen Trogir befindet sich ca. 30 min westlich von Split. Wer mit dem Auto anreist, kann zwischen folgenden Routen wählen: ab München über Salzburg und Villach, dann weiter via Ljubljana bis in die Hafenstadt Rijeka. Oder auch über Zagreb und Sibenik.

Anreise mit Fähre und Bahn

Eine weitere Möglichkeit ist die Anreise über Zagreb und Sibenik. Alternativ kann man auch mit der Fähre von der Hafenstadt Rijeka bis Split und direkt nach Trogir übersetzen oder man fährt gemütlich mit der Bahn.

Anreise mit dem Flugzeug

Flugzeugreisende landen am Flughafen von Split in Kastela. Mit einem Shuttlebus fährt man dann bis nach Split, wo man vom Busbahnhof aus mit weiteren Bussen in die Region reisen kann. Eine günstige Alternative bietet der Flughafen Zadar, der vom Billigfluganbieter Ryanair angeflogen wird. Von dort aus gibt es einen Busservice zum städtischen Bahnhof, wo es Anbindungen in alle großen Städte Kroatiens gibt.

Hier steht die Info
Download

Nächster Segeltörn: Makarska Riviera

Plätze Datum Besonderheiten Preis ab Buchen